StartseiteAusstellungen... andersARTigGalerieEugen JostSponsorenImpressum
Eugen Jost

Thun, Schweiz


Eugen Jost, geboren 1950 in Zürich, absolvierte nach einer Berufslehre und der Eidgenössischen Matura eine Lehrerausbildung. Jost hat sich viele Jahre in den Bereichen Keramik und manuelle Drucktechniken, unter anderem an der Schule für Gestaltung in Bern und in privaten Ateliers weitergebildet.



Foto: Gollub



Foto: Gollub

 

Seit den frühen Neunzigerjahren veranstaltet er unzählige Einzel- und Gruppenausstellungen. Zu seinen bevorzugten Techniken gehört neben Acryl auf Leinwand und Dispersion auf Mauer auch die Serigraphie.

Formal und inhaltlich sind Josts Arbeiten anzusiedeln zwischen Visueller und Konkreter Poesie und Kunst.


 

Jost verbindet in seinen Bildern verschiedene Zeichensysteme, wobei er mit ihren unterschiedlichen formalen Prinzipien spielt: Mit den Formen, Farben und Linien der Bildsprache, mit der Poesie und Mehrdeutigkeit der natürlichen Sprache und mit der zwischen Chaos und strenger Ordnung angesiedelten Aesthetik der Symmetrien, Proportionen und Zahlenstrukturen der Mathematik. E. Röthlisberger

 



Foto: Gollub



Foto: Gollub

 

Einzelne von Josts Bildern sind frei und verspielt, andere folgen klaren, strengen Gesetzen. Allen Bildern ist gemeinsam: Sie enthalten ein oder mehrere Rätsel. Das gilt auch für Josts Konkrete Gedichte, die Sprache und Mathematik verbinden; einige davon wurden publiziert in:

Eugen Jost, 1/eins, ISBN 3-906729-31-1

 

Eugen Jost unterrichtet in Matten bei Interlaken, er wohnt und malt in Thun.